Icon Öl & Essig, Ölflaschen, Essigflaschen

Essig- und Ölflaschen

Unzählige Speisen lassen sich durch die Verwendung von Essig oder Öl verfeinern und ihr Genuss sich vervielfältigen. Zudem sind die beiden Lebensmittelveredelungsstoffe über alle Maßen gesund und benötigen zur Herstellung viel Erfahrung und Know-How. Darum gehören edle Speiseöle und feinste Essig-Spezialitäten sicherlich zu den hochwertigsten Flüssigkeiten, die in unseren Flaschen verpackt werden.


Öle waren schon immer kostbar
Früh in der Geschichte – bereits 3.500 v. Chr. – wurde auf Kreta die erste Ölpresse nachgewiesen. Schon damals wussten die Menschen von den gesunden Fettsäuren in Speiseölen und erkannten die mannigfaltigen Verwendungszwecke, die es mit sich brachte. Speiseöle waren zu dieser Zeit sehr knapp. Vor allem der Handel mit Olivenöl verhalf in der Antike den Völkern des Mittelmeerraumes zu großem Wohlstand. Während in den deutschsprachigen Gebieten noch bis ins 20. Jahrhundert tierische Fette wie Butter oder Schmalz die Küche fest im Griff hatten, nutzten die mediterranen Völker Öle längst zum Braten und Verfeinern vieler Speisen.

Herstellung von Speiseölen
Hochwertige Öle können aus Pflanzen oder auch aus Seetieren gewonnen werden. Zur Gewinnung pflanzlicher Öle werden Samen, Kerne oder auch Nüsse gepresst während Seetier-Öle vor allem von Walen oder Heringen gewonnen wird. Der Geschmack und die Farbe von Pflanzenölen werden von vielen Faktoren bestimmt. Dazu zählen das Anbaugebiet, das Klima, der Reifegrad der Pflanze aber auch das Produktionsverfahren selbst. Die Folge dieses Umstandes ist eine schier unüberschaubare Welt an unterschiedlichen Geschmacksnuancen. Diese gilt es möglichst unverfälscht in unsere Ölflaschen zu übertragen.

Im Süden Europas werden Öle vor der Abfüllung in Flaschen noch einige Zeit in anderen Gebinden gelagert – meist handelt es sich dabei um Ölfässer. In Mitteleuropa bevorzugt man eine direkte Abfüllung der kostbaren Flüssigkeit in Flaschen. Der UV-Schutz des Glases und das Verschlusssystem müssen die Öle somit von Beginn an vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen.

Uralte Überlieferungen berichten von Essig
Betrachtet man die Geschichte des Essigs, so findet man bereits über 8.000 Jahre alte Gefäße der Ägypter und Assyrer, die Rückstände des Würz- und Konservierungsmittels aufweisen. In diversen Kulturen wurden aus Essig Erfrischungsgetränke hergestellt. Die Ägypter brauten sogar ein Essig-Bier. In Babylon wurde die Beute von Jägern in Essig eingelegt. So starben Pilze und Bakterien ab und die frischen Lebensmittel blieben länger haltbar. Auch in der Medizin fand Essig gegen Atemwegserkrankungen, Verdauungsbeschwerden und als Desinfektionsmittel großen Anklang.
Herstellung von hochwertigem Essig
Feine Essig-Spezialitäten können aus den verschiedensten Grundstoffen erzeugt werden. Dabei werden Essigsäurebakterien zur Fermentation alkoholischer Flüssigkeiten verwendet. Als Grundstoffe eignen sich die unterschiedlichsten Ausgangsmaterialien. Weit verbreitet sind Frucht- oder Obstessige – insbesondere Äpfel, Himbeeren oder Trauben, aber auch exotische Früchte wie Bananen, Kokosnüsse oder Kirschen werden zu feinen Essiggenüssen verarbeitet. Weine und Branntweine eignen sich ebenfalls hervorragend zur Essiggewinnung und selbst Wodka und Whisky. Nicht so verbreitet sind Getreide-, Gemüse- oder Reisessige.

Dies resultiert in einer schier unbegrenzten Vielfalt an Geschmacksmöglichkeiten, die sich sogar noch um ein Vielfaches erweitern lässt. Nach dem Herstellungsprozess ist es nämlich möglich, Essig mit Gewürzen und Kräutern zu versetzen. Meist werden Salbei, Knoblauch oder Estragon dafür verwendet. Auch Mischungen verschiedener Essigsorten sind durchaus üblich und geben einzigartige Geschmacksvariationen preis.

Die Aufgabe der Verpackung – und somit unsere Aufgabe – ist es, diese kostbaren Flüssigkeiten vor negativen Einflüssen aus der Umwelt zu schützen und dabei die Einzigartigkeit und Natürlichkeit des Geschmackes nicht im Geringsten zu verfälschen. Unsere Essig- und Ölflaschen sind elegante Gefäße für edle Aromen.
weiterlesen ...

Regionale Spezialitäten

Achtung beider Lagerung
Die Verschlusssysteme von Ölflaschen müssen eine extrem hohe Dichte gewährleisten können. Grundsätzlich gilt, dass Öle eher schlecht lagerbar sind. Auch hier muss die Ölflasche positiv einwirken und die Lagerfähigkeit möglichst anhaltend verlängern oder Sie verbrauchen das Öl einfach schneller. Funktionelle Anforderungen Und zusätzlich zu all diesen funktionellen Anforderungen, soll die Verpackung natürlich bereits einen Eindruck vermitteln, wie hochwertig das entsprechende Öl ist. Der Formgebung von Ölflaschen sind keine Grenzen gesetzt. Von bauchigen Modellen, schmalen hochhalsigen Versionen, bis hin zu Ölflaschen mit extremen Wandstärken und markanten Schultern – es lässt sich kaum eine Flaschenform nicht finden. Eher unüblich sind Großflaschen. Ebenso werden Klarglas-Ölflaschen eher selten verwendet. Natürlich sind auch im Ölbereich sämtliche Veredelungsformen denkbar und auch schon in sehr kleinen Stückzahlen umsetzbar.

Unicologo
die individuelle flasche? Wir kreieren Ihre individuelle Flasche.
Lesen Sie alle Informationen zu UNICO